www.psychotherapiekobosil.de / 3: Fachaufsätze
.

Probleme im Miteinander belasten die Nieren - Angst und Unruhe die Blase

(zum besseren allgemeinen Verständnis siehe auch den Aufsatz „Psychosomatik")

Wer von uns kommt schon allein auf den Gedanken, seine Nierenbeschwerden auf seelische Spannungen zurückzuführen, die sich aus Beziehungsproblemen mit den Mitmenschen, vor allem mit nahestehenden Partnern, immer wieder aufbauen und von hier aus auf biologische Abläufe im Nierenbereich störend einwirken! Und wer von uns ist schon so ohne weiteres bereit zu erkennen, dass die zermürbende Reizblase meist eine Folge von ständiger Ängstlichkeit und sorgenvoller Unruhe ist!

...ganzen Artikel lesen.

Unverdaute Konflikte schlagen sich auf den Magen

(zum besseren allgemeinen Verständnis siehe auch den Aufsatz „Psychosomatik")

Es gibt unzählige Varianten von Problemen und Konflikten, die unbearbeitet und ungelöst bleiben und deshalb den Weg in das körperliche Geschehen suchen, um dort durch Beschwerden und Krankheiten auf sich aufmerksam zu machen. Jeder Konflikt hat dabei seine eigenen Grundzüge, geprägt durch unterschiedliche Charaktereigenschaften mit ihren Wünschen, Erwartungen und Forderungen. Und je nachdem wie sich die Konflikte zeigen, beeinflussen sie ganz bestimmte Körperorgane: das Herz, die Nerven, die Leber, den Magen oder andere Organe oder Organsysteme.

...ganzen Artikel lesen.

Neid stört die Tätigkeit von Leber und Galle

(zum besseren allgemeinen Verständnis siehe auch den Aufsatz „Psychosomatik")

Die Leber ist ein Stoffwechselorgan mit so vielseitigen Funktionen, dass es schwierig ist, hier die psychosomatischen Zusammenhänge klar zu umreißen. Aber lange Erfahrungen berechtigen, auch für diesen Organbereich treffende Aussagen zu machen. Außerdem verdeutlicht uns die Umgangssprache, dass auch Leber und Galle sehr empfindsam auf seelische Einflüsse reagieren: "Mir ist etwas über die Leber gelaufen", "Gift und Galle spucken", "Mir läuft die Galle über" oder "Er ist gelb vor Neid und Eifersucht".

...ganzen Artikel lesen.

Die Haut als Spiegel unserer inneren Welt (Teil 1)

(zum besseren allgemeinen Verständnis siehe auch den Aufsatz „Psychosomatik")

Sicher ist mancher überrascht, wenn er hört, dass die Haut ein Organ ist wie etwa das Herz oder die Leber. Aber so ist es tatsächlich. Die Haut ist sogar das größte Organ überhaupt. Sie wiegt drei bis fünf Kilogramm und hat eine Oberfläche von knapp zwei Quadratmetern. Die Hülle unseres Körpers besteht aus mehreren Schichten, in denen Hautdrüsen und Haarwurzeln eingelagert sind und die von Blutgefäßen und Nervenbahnen durchzogen werden. Der Haut obliegt eine Reihe bedeutender Aufgaben, die im körperlichen Geschehen wichtig sind: Sie hilft die Körpertemperatur zu regulieren, sie lässt Haare und Nägel wachsen, sie schützt den Körper bis zu einem gewissen Grad vor chemischen und physikalischen Umwelteinflüssen und Krankheitserregern, sie scheidet Flüssigkeiten, Salze und belastende Substanzen aus und produziert das für den Kalziumstoffwechsel benötigte Vitamin D.

...ganzen Artikel lesen.

Die Haut als Spiegel unserer inneren Welt (Teil 2)

Teil 1 dieses Aufsatzes beschreibt allgemeine Zusammenhänge zwischen der Haut und unserer inneren Welt.

Teil 2 einige weitverbreitete Hautkrankheiten und ihre seelisch-geistigen Ursachen.

...ganzen Artikel lesen.
  • PDF
  • Druckversion dieser Seite
28805 Besucher
.

xxnoxx_zaehler